Sängerschaft zu St. Pauli Leipzig

Aus Hochschulgeschichte
Zur Navigation springen Zur Suche springen



ACHTUNG: Diese Seite ist noch nicht vollständig bzw. sollte noch erweitert werden!
Nach Fertigstellung/Erweiterung bitte {{stub}} im Quelltext entfernen. Danke!



Sängerschaft zu St. Paul Leipzig
Wappen: 100px
Zirkel: 100px
Farben: 150px
Burschenband:
Fuxenband:
Status: Heute in Mainz
Gründung: 04. Juli 1822
Wahlspruch:
Bundeslied:
Dachverband: RVK, WVdS
Kartell:
Freundschaftsverhältnis:
Prinzipien:
Adresse:
Leipzig
Webseite:


Die Universitäts-Sängerschaft zu St. Paul in Leipzig (umgs. Der Paulus)...

Geschichte

Am 5. November 1921 weihte die Sängerschaft ihr Ehrendenkmal für ihre Gefallenen[1] des Ersten Weltkrieges feierlich ein. Das Denkmal, ein Glasmosaik, wurde vom Pauliner Raymund Brachmann entworfen und von der Firma Puhl & Wagner angefertigt.[2]


Besondere Mitglieder

Siehe auch

Quellen und Literatur

Weblinks

Endnoten

  1. Auflistung der 160 Gefallenen Pauliner: Geschichte der Universitäts-Sängerschaft zu St. Pauli in Leipzig 1822-1922, S. 470-477.
  2. Vgl. Geschichte der Universitäts-Sängerschaft zu St. Pauli in Leipzig 1822-1922, S. 533; Hier auch eine Beschreibung des Denkmnals.